07131 772227 info@sportathleten.de
Ein News Beitrag von

Bera Wierhake

Sportart(en):

Leichtathletik, Transplantiertensport,

Profilgruppen

SportlerIn,

Saisonabschluss mit neuer Bestzeit

So langsam neigt sich die Saison dem Ende zu. Ich blicke auf einen Sommer mit vielen tollen Wettkämpfen zurück und einem tollen Höhepunkt mit der Europameisterschaft der Transplantierten in Oxford.  

Am Wochenende hieß es noch einmal „Vollgas geben“. Eigentlich habe ich nicht viel von diesem Lauf erwartet, weil die wichtigsten Wettkämpfe schon vorbei waren. Auch die Rahmenbedingungen am letzten verregneten Samstag in Köngen haben keinerlei Hinweis darauf gegeben, wie erfolgreich mein Lauf tatsächlich werden sollte.

In kurzer Hose und Top bei 14°C und Nieselregen am Start für die 3000m, habe ich die Gänsehaut an meinem ganzen Körper spüren können. Nach dem Startschuss war jeder Gedanke an die Kälte aber wie verflogen. Ich hatte 7 ½ Runden im Stadion zu laufen. Nach der zweiten Runde ging dann mein Schuh auf – schon wieder. „Aber ich bin ja schon geübt“, dachte ich mir und musste innerlich fast lachen. Es ist das zweite Mal diese Saison, dass mir so etwas während dem Wettkampf passiert. Augen zu und durch, einfach weiterlaufen und versuchen nicht zu stolpern.

Schon nach dem ersten Kilometer habe ich gemerkt, dass ich trotz der kleinen Strapaze mit dem Schuhwerk, gut in der Zeit bin. In dem Tempo musste ich also weiterlaufen. Die Zuschauer waren am Stadionrand verteilt. Immer wieder habe ich Stimmen gehört, die uns Läuferinnen angefeuert haben – das motiviert!

Dann die letzten zwei Runden… ich habe gemerkt, wie meine Beine langsam schwer werden – bloß nicht schlapp machen! Auf dem Weg in die letzte Runde ertönt die Klingel, die mir das Signal gibt, nochmal einen Zahn zuzulegen. Als ich die Zeit sehe, bleibe ich in Gedanken kurz stehen, meine Füße laufen aber weiter. Ich habe gemerkt, dass ich es wirklich schaffen könnte einen neuen Rekord aufzustellen. „Jetzt heißt es Zähne zusammenbeißen und los geht’s“, dachte ich mir und setzte einen Fuß vor den anderen. Und dann kam ich durchs Ziel, meine persönliche Bestleistung um sieben Sekunden verbessert!

Wahnsinn, was ein toller Abschluss der Saison! Jetzt heißt es eine Woche Beine hochlegen und alternative Sportarten machen – die Saisonpause ist eingeläutet und ich freue mich schon, wenn es in einer Woche weiter mit dem Grundlagentraining für den Winter geht.

Weitere News von Bera Wierhake
  • Der zweite Wettkampf, der zweite EM-Titel

    Die Europameisterschaft der Transplantierten ist jetzt schon fast zwei Wochen her. Was dennoch bleibt sind die beiden Meisterschaftstitel und ganz viele tolle Erinnerungen. Über einen der beiden habe ich aber noch nicht berichtet, deshalb wird es jetzt aller höchste Zeit!

  • Mit offenem Schuh zur Europameisterin

    Am Dienstag hatte ich meinen ersten Wettkampf über 5000m hier bei der Europameisterschaft der Transplantierten in Oxford. Das Rennen war ein wirkliches Spektakel…

  • Mentale Vorbereitung für die EM

    Es gehört so viel mehr dazu als einfach „nur“ schnell rennen zu können… Nicht nur das Athletik- und Techniktraining ist unglaublich wichtig für die Vorbereitung im Sport. Sondern auch die mentale Vorbereitung auf einen Wettkampf – was meiner Meinung nach viel zu selten thematisiert wird.

  • Trainingslager in Kienbaum

    Eine super wunderschöne und zugleich super anstrengende Woche geht zu Ende. Die letzten sieben Tage durfte ich zur Vorbereitung auf die Europameisterschaften, die schon Ende des Monats anstehen, in dem Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum in Kienbaum verbringen. Mit einem durchtakteten Trainingsplan von früh bis spät verging die Zeit hier in der Trainingsstätte wie im Flug. Während dem eigenen Training habe ich immer wieder auf sehr erfolgreiche Athleten und Athletinnen getroffen. Es war super spannend einige von ihnen ganz persönlich kennenlernen zu dürfen.

  • Zweiter Platz bei den Frankenmeisterschaften

    Der Juli ist vollgepackt mit vielen sportlichen Ereignissen. Vor der Europameisterschaft möchte ich jede Distanz noch einmal im Wettkampf laufen, um bestens vorbereitet zu sein. Das bedeutet die nächsten drei Wocheneden werde ich unterwegs sein und Vollgas geben.

    Dieses Wochenende habe ich mit der ersten Disziplin über 800m gestartet. Die wohl kürzeste Distanz, die ich derzeit in Wettkämpfen laufe und wie ich finde, eine der härtesten Strecken, die die Läuferkunst bietet.

  • Europameisterschaft der Transplantierten – ich bin dabei!


    Breaking News – ich fahre zu den Europameisterschaften der Transplantierten nach Oxord! In weniger als zwei Monaten geht es los und die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

  • Vortrag in der Uni Tübingen

    Mein Herzenswunsch, Menschen mit meiner Geschichte als Transplantierte zu erreichen konnte ich in der vergangenen Woche wieder einmal in Wort und Tat umsetzen. Zu Besuch in der Uni Tübingen … 

  • Zwei Wettkämpfe – zwei Mal auf dem Podest

    In der vergangenen Woche ging es sportlich zu – zwei Wettkämpfe und zwei Mal auf dem Podest.  Die Zahl zwei scheint mich in der letzten Woche regelrecht begleitet zu haben. Aber die zwei Wettkämpfe hatten noch viel mehr Highlights in sich …

  • Bericht bei Fan von Dir über mich

    Ein Blog der zeigen soll, dass im Sport alles möglich ist berichtet über meine Geschichte und macht auf Organspende aufmerksam. „Jede*r spendet seine Organe. Der*die eine den Würmern, der*die andere ermöglichte einem anderen Menschen wie mir durch Organspende die Chance auf ein zweites Leben.“

  • Nominierung zur Sportheldin 2020 beim SWR

    Ich bin unheimlich stolz darauf, dass SWR Sport mich für den Wettbewerb „SPORTHELDEN 2020“ nominiert hat. Als eine von fünf Kandidatinnen bzw. Kandidaten könnt ihr noch bis zum 19. Dezember 2020 auf der Seite https://www.swr.de/sport/sporthelden2020-102.html für mich abstimmen.

  • Bericht im SPORTHEILBRONN-Magazin

    Das SPORTHEILBRONN-Magazin hat mich in seiner Sommer-Ausgabe in einem ausführlichen, dreiseitigen Bericht vorgestellt und über meine Geschichte berichtet.

  • Gold, wem Gold gebührt

    Das Leben ist ein Geschenk! Ich bin dankbar für alle großen und kleinen Dinge. Im Artikel der siebten Ausgabe 2018 wird mehr von meiner Geschichte und meinen ersten Erfolgen erzählt.

  • Bera Wierhake – 4 Fache Weltmeisterin – Bei den World Transplant Games in Malaga

    Kurz nach meiner Rückkehr  von den Weltmeisterschaften der Transplantierten aus Spanien fand am 20. Juli 2017 eine kleine Feier der TSG Öhringen statt. Ich bin so dankbar, wie meine Trainerin Irina Benner und die TSG Öhringen mich auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften gefördert und unterstützt haben.

  • Super-Läuferin mit Spenderleber

    Die Weltmeisterschaft der Transplantierten 2017 in Malaga war für mich ein unglaublich tolles Erlebnis und gleichzeitig ein voller Erfolg! Im Artikel der STIMME wird von den Wettkämpfen in Spanien berichtet.