07131 772227 info@sportathleten.de

Deutsche Para-Eishockey Nationalmannschaft

Deutsche Behindertensportverband / National Paralympic Committee
Tulpenweg 2
50226 Frechen
Sportart(en):

Behindertensport, Para-Eishockey,

Profilgruppen

Athletensponsor, Team,

Deutsche Para-Eishockey Nationalmannschaft

Die Sportart Para-Eishockey
Para-Eishockey gehört zur Königsklasse der Sportarten für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Sie ist damit auch in diesem Bereich die mit Abstand schnellste Mannschaftssportart der Welt. Spielregeln, Spielfeld, Spielverlauf und -kleidung entsprechen dem regulären Eishockey. Anstelle von Schlittschuhen benutzen die Spieler Schlitten. Zur Fortbewegung und zum Spiel dienen zwei kurze Schläger, deren Griff-Enden mit Spikes besetzt sind. Kraft, Ausdauer, Geschwindigkeit und Geschicklichkeit zeichnen diese Sportart aus.

Wer kann Para-Eishockey spielen?
Ob Frau oder Mann, jung oder alt, amputiert oder gelähmt, alle sportbegeisterten Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit der unteren Gliedmaßen können diesen tollen, kraftvollen Sport ausüben. Grundsätzlich kann man bereits im Kindesalter ins Para-Eishockey einsteigen.

Die Deutsche Para-Eishockey Nationalmannschaft
Unser großes Ziel ist die Qualifikation für die paralympischen Winterspiele. Im Dezember 2021 haben wir beim Olympia-Qualifikationsturnier das entscheidende Spiel gegen die Slowakei mit 2:4 verloren und durften deshalb nicht zu den paralympischen Winterspielen nach Peking fahren. Der Stachel sitzt tief, er spornt uns aber umso mehr an, damit wir uns für die Spiele 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo qulifizieren.

Bundestrainer:
Andreas Pokorny
Michael Gursinsky
Kader:
Lars Uhlemann (G)
Simon Kunst (G)
Hugo Rädler (D)
Robert Pabst (D)
Lucas Sklorz (D)
Christian Pilz (D)
Bas Disveld (F)
Frank Rennhack (F)
Jacob Wolff (F)
Veit Mühlhans (F)
Ingo Kuhli-Lauenstein (F)
Bernhard Hering (F)
Malte Brelage (F)
Jörg Wedde (F)
Felix Schrader (F)
Steven Betz (F)
News
  • Erfolgreiches Turnier in Finnland

    Ende November war die deutsche Para-Eishockey Nationalmannschaft in Vierumäki / Finnland, wo sie vier Spiele gegen drei Nationen absolvierte. Dabei sprangen zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage heraus.

  • Zwei Niederlagen gegen die Slowakei

    Bitteres Wochenende für unsere deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft: In Dresden verlor das Team beide Spiele gegen die Slowakei.

  • Erfolgreicher Lehrgang in Ilmenau

    Das Para-Eishockey Nationalteam von Bundestrainer Andreas Pokorny und Michael Gursinsky war im Oktober zum Lehrgang in Ilmenau zu Gast. Vier Trainingseinheiten haben die Jungs auf dem Eis absolviert. Insgesamt waren 12 Spieler und zwei Torhüter dabei und haben fleißig trainiert.

  • Vorfreude auf den nächsten Lehrgang

    Vom 21. bis 23. Oktober steht unser nächster Trainingslehrgang zur Vorbereitung auf die bevorstehende A-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr vor.

  • Intensiver Trainingslehrgang in Düsseldorf

    Mit einem kleinen Kader ging es am vergangenen Wochenende für die Deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft nach Düsseldorf. 

  • Der nächste Lehrgang steht an

    Der nächste Trainingslehrgang der Deutschen Para-Eishockey Nationalmannschaft steht an. 

Kontakt

    Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sportathleten.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.