07131 772227 info@sportathleten.de
Ein News Beitrag von
Autogrammadresse c/o WinWin-Sportmarketing
Faißtstraße 35
74076 Heilbronn
Sportart(en):

Ringen,

Profilgruppen

SportlerIn,

"Individual World Cup" statt Weltmeisterschaft

„Individual World Cup“ statt Weltmeisterschaft… Die Umbenennung des Turniers vom 12. bis 20. Dezember in Belgrad habe ich zur Kenntnis genommen, der Name der Veranstaltung spielt für mich aber keine Rolle. Ich bin nur froh, dass – zumindest nach jetzigem Stand – noch in diesem Jahr ein sehr gut besetztes Turnier stattfinden wird. Nach einem Jahr ohne Wettkämpfe werde ich in Belgrad nochmal wichtige Wettkampfpraxis für meine Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio sammeln können. 

Foto: Mirjam Dick

Weitere News von Eduard Popp
  • Zurück in der Bundesliga

    Nach dem Urlaub mit meiner Familie war ich in den letzten beiden Wochen wieder in der Bundesliga für die RED DEVILS Heilbronn im Einsatz. Ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass ich hier gleich wieder auf meine internationalen Gegner treffen würde. Aber ich bin fitter als erwartet und meine Form stimmt auch – deshalb konnte ich alle drei Kämpfe für mich entscheiden.

    Endlich wieder vor Zuschauern ringen zu dürfen, hat die Kämpfe zum Erlebnis werden lassen – vor allem vor den heimischen Fans in der Römerhalle 🧔🏻🤼‍♂️💪

    Foto: PMFdesign

  • Empfang bei den RED DEVILS Heilbronn

    Was für eine tolle Rückkehr zu meinen RED DEViLS Heilbronn! Gemeinsam mit meinem Freund Frank Stäbler wurde ich am Mittwoch von Innenminister Thomas Strobl, Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel, Bürgermeisterin Agnes Christner und 120 Fans vor der Römerhalle empfangen.

    Ich habe mich riesig gefreut, so viele Freunde und langjährige Weggefährten wieder zu treffen. Die Vorfreude auf die neue Bundesliga-Saison steigt, doch jetzt mache ich zusammen mit meiner Familie erstmal Urlaub.

  • Glückwunsch an Aline, Franky und Denis

    Ich bin inzwischen wieder gut zuhause angekommen und freue mich jetzt auf ein paar freie Tage. Nun sind auch die letzten Kämpfe im Ringen vorbei und die Olympischen Spiele neigen sich dem Ende zu. Nochmal auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und meine Freunde Aline Rotter-Focken zur Gold- und Frank Stäbler und Denis Kudla zur Bronzemedaille. Ich freue mich riesig mit euch über eure Erfolge. Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an das Trainer- und Betreuerteam der Nationalmannschaft für eure Unterstützung während der Vorbereitung sowie in Tokio. Es war eine geniale Zeit.

    Danke auch an alle, die mitgefiebert haben und immer hinter mir stehen. Ich habe mich über jede einzelne eurer lieben Nachrichten gefreut.

  • Platz 8 bei meinen zweiten Olympischen Spielen

    Nach zwei Kämpfen war das Olympische Turnier für mich am Sonntag leider schon beendet. Natürlich hatte ich es mir anders vorgestellt, aber spätestens als mit Riza Kayaalp und Mijain Lopez Nunez die beiden Topfavoriten in meinen Pool gelost wurden, war klar, dass es eine unglaublich schwere Aufgabe für mich werden würde.

  • Einkleidung für Tokio

    Mit der offiziellen Nominierung und der Einkleidung für Tokio am Olympiastützpunkt Heidelberg ist mir nun endgültig bewusst, dass es bald losgeht. Die Vorfreude auf meine zweite Olympia-Teilnahme ist riesig. 

  • Platz 3 bei den Poland Open

    Bei den Poland Open in Warschau konnte ich am Wochenende den dritten Platz holen. An dem Ort, an dem ich im April die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft gewonnen hatte, bin ich mit einem Schultersieg gegen den Norweger Nikola Milatovic im Viertelfinale ins Turnier gestartet. Im zweiten Kampf gegen Aliakbar Yousofiahmadchali aus dem Iran musste ich dann eine 1:2-Niederlage hinnehmen – was sehr ärgerlich war, weil ich unglücklich einen Punkt abgegeben habe.

  • Grundlagen-Trainingslager auf Fuerteventura

    Mit einem Trainingslager auf Fuerteventura haben wir die letzte Etappe bis zu den Olympischen Spielen eingeläutet. Zehn Tage lang stand vor allem die Athletik im Fokus. Dazu gab es am Playitas Resort die Möglichkeit, neue Kraft zu tanken. Jetzt beginnt der Schlussspurt mit intensivem Mattentraining, bis es dann endlich nach Tokio geht.

  • Endlich ist die Medaille da!

    Endlich geschafft: Ich halte meine erste Medaille bei einem internationalen Großereignis in den Händen. Ich bin total erleichtert und unheimlich glücklich, dass ich die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft in Warschau gewinnen konnte. Herzlichen Dank für die vielen Glückwünsche. Es ist unglaublich schön zu sehen, wieviele Menschen hinter mir stehen und mir die Daumen gedrückt haben. Jetzt muss ich die Geschehnisse erstmal verarbeiten, bevor es gleich wieder mit der Vorbereitung auf Tokio weitergeht.

  • Europameisterschaft in Warschau

    Am Donnerstag geht es für mich los zur Europameisterschaft nach Warschau, wo ich am Freitag um ca. 11.30 Uhr zum ersten Kampf auf die Matte gehen werde. 

  • Trainingslager in Kroatien

    Die Olympischen Spiele rücken immer näher und ich habe heute die nächste Etappe in Richtung Tokio abgeschlossen. Seit einer Woche bin ich im Trainingslager in Kroatien. Es war eine harte Trainingswoche, bei der vor allem Wettkampfsimulationen mit internationalen Gegnern auf dem Programm standen. Ich spüre, wie meine Form immer besser wird. Jetzt freue ich mich aber erstmal wieder auf zuhause…

  • Trainingslager in Ungarn

    Mit einem Trainingslager im ungarischen Tata hat meine Vorbereitung auf die Olympischen Spiele begonnen. Während meine Kollegen aus der Nationalmannschaft vor Ort parallel an einem internationalen Turnier teilnahmen, blieb für mich leider nur die Zuschauerrolle.

  • Back to the roots

    Back to the roots: Ich werde in der Saison 2021/22 in der Bundesliga wieder für die Red Devils Heilbronn an den Start gehen. In diesem Verein bin ich groß geworden und er liegt mir absolut am Herzen. Deshalb freut es mich, dass wir gemeinsam weitermachen und etwas Langfristiges aufbauen können. Nun bin ich erleichtert und freue mich, dass ich eine weitere Saison für meinen Herzensverein auf der Matte stehen kann 🧔🏻🤼‍♂️💪
    Foto: Marcel Tschamke

  • Neue Autogrammkarten

    Zum Start ins neue Jahr sind endlich meine neuen Autogrammkarten sowie meine Sponsoring-Broschüre angekommen. Wenn ihr eine Autogrammkarte haben möchtet, dann schickt bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag…

  • Unterländer Sportlerwahl

    Auch in diesem Jahr wurde ich von der Heilbronner Stimme wieder für die Unterländer Sportlerwahl nominiert, und zwar nicht wie sonst in der „Kategorie Männer“, sondern in der neuen Rubrik „2000er Stars aus der Region“. Ich freue mich über eure Unterstützung! Bitte nehmt unter https://www.stimme.de/sportlerwahl2020 an der Wahl teil und gebt mir unter meiner Kennung S6 eure drei Stimmen.

  • Frühes Aus in Belgrad

    Früher als erwartet war für mich beim „Individual World Cup 2020“ in Belgrad schon im Viertelfinale Schluss.

  • Abschließendes Trainingslager

    In der vergangenen Woche gab es nochmal für ein paar Tage ein Trainingslager im Leistungszentrum Herzogenhorn am Feldberg, um mich auf den Individual World Cup in Belgrad vorzubereiten. Ich konnte viele Matteneinheiten absolvieren und mir bei den Trainingskämpfen den letzten Feinschliff holen. Ich fühle mich richtig gut und freue mich jetzt riesig darauf, die ersten Kämpfe in diesem Jahr zu absolvieren. Am Donnerstag geht es los in Richtung Belgrad 🧔🏻🤼‍💪

  • Nominierung für die „WM light“

    Heute wurde ich nun auch offiziell vom Deutschen Ringer-Bund für den Individual Team Cup in Belgrad nominiert. Ich freue mich unheimlich darauf, wieder in einem international stark besetzten Wettkampf auf die Matte gehen zu können und Deutschland am 13. und 14. Dezember bei der „Weltmeisterschaft light“ vertreten zu dürfen. Jetzt gibt es noch viel zu tun, damit ich dann in Serbien auch topfit am Start bin!

  • Bericht „Nichts ist klar“ (echo am 18.11.2020)

    „Vor über einem Jahr hatte sich Eduard Popp für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Der Zeitplan für die Olympia-Vorbereitung wurde jedoch durch die Corona-Pandemie ordentlich durcheinander gewirbelt – und auch jetzt ist für das sportliche Aushängeschild der Region klar, dass noch nichts wirklich klar ist.“ – Die Zeitung echo berichtet über den aktuellen Stand meiner Olympia-Vorbereitung.

  • Erfolg beim DRB Kaderwettkampf

    Es hat gut getan, endlich mal wieder unter wettkampfähnlichen Bedingungen auf der Matte zu stehen! Im Rahmen des nationalmannschaftsinternen Leistungsvergleichs konnte ich sehen, wo ich momentan leistungsmäßig stehe und konnte mich auch erfolgreich durchsetzen. Damit sollte meiner WM-Nominierung nun nichts mehr im Wege stehen. Jetzt bin ich gespannt, ob die WM auch tatsächlich stattfinden kann…

  • Podiumsdiskussion mit Fußballprofis

    Am Freitagabend habe ich im Rahmen meiner Rolle als Botschafter von Hope for Children Heilbronn e.V. an einer mega interessanten Podiumsdiskussion vor knapp 100 geladenen Gästen teilgenommen. Gemeinsam mit den ehemaligen Fußballprofis Andi Buck, Jochen Heisig, Marijo Maric und Uwe Rapolder haben wir über spannende Sportthemen wie die Kommerzialisierung des Nachwuchsfußballs und ehrenamtliche Vereinsarbeit diskutiert. Vielen Dank an Franz Abfalder und sein Team von Hope for Children für die Organisation und an Katharina Mähring für die Moderation. Hat Spaß gemacht!