07131 772227 info@sportathleten.de
Ein News Beitrag von
Sportart(en):

Behindertensport, Fußball, Kugelstoßen, Leichtathletik,

Profilgruppen

SportlerIn,

Mit neuer Prothese zurück ins Training

Endlich ist es so weit: Ich darf mit meiner neuen Prothese für das normale Laufen, Rennen und Kugelstoßen wieder ins Aufbautraining einsteigen! Nachdem ich aufgrund meiner 80. Operation zwölf Wochen keinen richtigen Sport machen konnte, freue ich mich sehr darauf. Ein paar Oberkörperübungen daheim sind einfach nicht zu vergleichen mit dem strukturierten Training im Verein. Mein Wochenplan ist bereits gut gefüllt. Montags, mittwochs und freitags steht Leichtathletik auf dem Programm, dienstags und donnerstags spiele ich Fußball. Durch den Trainingsrückstand ist aber die Mission Titelverteidigung bei der DM in Erfurt leider erledigt. Natürlich muss ich erstmal langsam wieder reinkommen, aber ich kann normalerweise recht schnell aufholen. Besonders freue ich mich auf meine reine Leichtathletikprothese, die speziell fürs Sprinten angefertigt wird. Bis sie fertig ist dauert es aber noch ein bisschen.

Weitere News von Simon Seyfarth
  • Drei Mal Gold in Fulda

    Am Wochenende bin ich in Fulda beim 32. Jugendländercup gestartet und konnte einige Erfolge verzeichnen. In der Staffel „Thüringen 2“ konnte ich gemeinsam mit drei anderen Sportlerinnen und Sportlern den ersten Platz in der 4 x 100 m Staffel Jugend holen.

  • Berufung zum Jugendländercup

    Ich freue mich sehr, aufgrund meiner sportlichen Leistungen in den Landeskader des Thüringer Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes e.V. berufen worden zu sein.

  • Spontaner Einsatz beim Freundschaftsspiel

    Nachdem ich zuletzt noch berichtet habe, dass ich jetzt mit meiner neuen Prothese wieder ins Training einsteigen darf, ging es jetzt doch schneller als gedacht.

  • DFB Bericht über das Sportfoto des Jahres

    Das berichtet der DFB über mich:

    Wegen einer Meningokokken-Sepsis musste Simon Seyfarth, als er 15 Monate alt war, der linke Fuß amputiert werden.